Grohmann, Schmidt und Partner Rechtsanwälte

Unser Service:

Ehescheidung und die Neuregelungen der Unterhaltsrechtsreform

Meldung vom 20.3.2009

Mit der erweiterten Möglichkeit einer zeitlichen Begrenzung bzw. Herabsetzung des Unterhalts stellt die Neuregelung des Unterhaltsrechtsreformgesetzes eine wichtige Neuerung im Familienrecht dar.

Die Neuregelung ist z.B. relevant, wenn der unterhaltsberechtigte Ehepartner in einer verfestigten Lebensgemeinschaft lebt. Eine solche wird angesichs der geänderten gesellschaftlichen Verhältnisse in der Regel bereits nach einem Jahr angenommen (AG Essen Urt. v. 11.03.2009).

 

Der Scheidung einer Ehe geht eine Zeit des Getrenntlebens voraus. Diese muss im Rahmen einer einverständlichen Scheidung zum Zeitpunkt des Scheidungstermins vor Gericht mindestens ein Jahr betragen. Dabei wird das Getrenntleben durch einen Versöhnungsversuch regelmäßig nicht unterbrochen, wenn dieser nicht länger als maximal 3 Monate andauert. Stimmen beide Ehegatten einer Scheidung der Ehe zu, sollten vorab wichtige Fragen besprochen und geregelt werden, um hier eine Klärung und Entscheidung vor Gericht zu vermeiden.

 

Die Kanzlei Grohmann, Schmidt & Partner Rechtsanwälte gestaltet im Vorfeld Scheidungsvereinbarungen und findet für Sie den kostengünstigsten Weg einer einvernehmlichen Scheidung. Ist ein streitiges Verfahren unumgänglich, bieten wir Ihnen eine Rundumvertretung vor Gericht. Mit der Ehescheidung müssen vor Gericht auch Fragen z.B. des Unterhalts und Zugewinnausgleichs geklärt werden.